Sport

Sporttag 2011

Tanzen Hip-Hop

Am Mittwoch den 18. Mai war es wieder soweit: Zum dritten Mal fand das Ereignis „Sporttag“ statt. Diesmal war das Aquana der absolute Renner. Auch der Kletterwald erfreute sich großer Beliebtheit.

Schon lange vorher hatte sich jeder Schüler für seine Lieblingsaktivität eingetragen, denn jeder Lehrer hatte etwas angeboten. Und so fanden sich auch Sportarten, die man im  normalen Schulalltag eher nicht kennen lernt: Rhönrad fahren, Rugby oder Snowboarden seien als Beispiele genannt.

Eben dies ist der Sinn und Zweck des Sporttages: Die Schülerinnen und Schüler  sollen sich  ein paar Stunden bewegen, Spaß haben und dabei vielleicht auch Sportarten kennen lernen, die ihre Freizeit bereichern können. 

Wenn dies gelingt (und davon gehen wir  fest aus), hat sich der Aufwand gelohnt!

Hier eine unvollständige Übersicht über die verschiedenen Sportarten, die man wählen konnte:
Hip-Hop-Dance, Skifahren, Snowboarden, Klettern, Tennis, Schwimmen, Rhönrad fahren.

 

Mädchenfußball an der Hugo-Junkers Realschule

Mädchen-Fußballmannschaft der 10. Klassen Mädchen-Fußballmannschaft der 9. Klassen
Bild der Fußball-Mädchen der 10. Klassen Bild der Fußball-Mädchen der  9. Klassen

Seit einem halben Jahr trainieren diese insgesamt 19 Mädchen der Klassen 9-10 begeistert und mit viel Engagement jeden Mittwoch bei Herrn Sump, Sportlehrer an der Realschule. Noch sind die Mädels keine Filigrantechnikerinnen, aber auf dem besten Wege, eine homogene und leistungsorientierte Einheit zu werden. Ihr erstes Abschneiden in den neuen Trikots bei den gerade stattgefundenen Stadtmeisterschaften der Schulen war eher noch suboptimal,aber wir geben nicht auf!

 

Unsere Jungen-Fußballmannschaft

Auch die Jungenmannschaft der Klassen 9-10 nahm an den Stadtmeisterschaften der Schulen teil. Der Einsatz war lobenswert, aber am Ende fehlte das Glück. 

Jungenmannschaft Jahrgang 94-96

Bild von der Jungen-Fußballmannschaft

 

 

Bundesjugendspiele

Jedes Jahr finden im Waldstadion die Bundesjugendspiele der Hugo - Junkers - Realschule im Bereich der Leichtathletik statt. Eine Veranstaltung, die die Herzen eines jeden Sportbegeisterten höher schlagen lässt. Bis zum Jahre 2001 wurden die Bundesjugendspiele übrigens im Herbst durchgeführt, bis dann  2001 beschlossen wurde, sie wegen des besseren Sommerwetters kurz vor den Sommerferien stattfinden zu lassen.

Es gibt bei den Bundesjugendspielen für jede Altersklasse drei Disziplinen:

Schlagball der 5.-7. Klassen  

1. Disziplin:

5. -7. Klassen: Schleudern eines Schlagballes, d.h. "Werfen" eines kleinen, schweren Balles

8.-10. Klasse: Kugelstoßen

 

 

Kugelstoßen der 8.-10. Klassen

Beim Weitsprung

2. Disziplin:

Für alle Altersstufen: Weitsprung

3. Disziplin:

Für alle Altersstufen: Laufen über eine Distanz von 75 Metern (für die 5.-8. Klassen) bis zu 100 Metern (9.-10. Klasse)

Die 5.-8. Klassen laufen 75m, die 9.-10. laufen 100m

 

Hier die besten Leistungen der jeweiligen Altersstufe:

Jungen

Geburtsjahr Name/Klasse Laufen Weitsprung Schleudern/Kugelstoßen
1991 Jonas Pelzer 5b 9.2sec (50m) 3.21m 35m (80g)
1990 Henry Adeleye 5c 7.6sec (50m) 3.05m 37m (80g)
1989 Manuel Antonio 6a 7.6sec (50m) 3.93m 34m (200g)
1988 Artur Cirkov 7b 7.5sec (50m) 4.49m 33m (200g)
1987 David Eisenbach 9a 11.7sec (75m) 5.05 m 9.40m
1986 Jochen Lensing 10c 10.1sec (75m) 4.73m 9.50m
1985 Ismael Eren 9d 12.6sec (75m) 5.17m 9.20m

Viel Eleganz beim Kugelstoßen  Ein energischer Rekordversuch  Auf dem Weg zu neuen Bestzeiten?

Mädchen

Geburtsjahr Name/Klasse Laufen Weitsprung Schleudern/Kugelstoßen
1991 Melanie Schröder 5d 9.2sec (50m) 2.61m 24m    (80g)
1990 Nilufer Oers 5b 8.7sec (50m) 3.29m 25.5m (80g)
1989 Nerma Sabanovic 7a 8.1sec (50m) 3.89m 21m    (200g)
1988 Christine Keuter 7d 7.9sec (50m) 3.97m 34m    (200g)
1987 Lena Schumacher 9a 11.7sec (75m) 4.21m 7.60m
1986 Mirela Camdsic 10b 11.6sec (75m) 3.61m 8.10m

Das Waldstadion erreicht man am besten von Eilendorf aus, wenn man an der Haltestelle Fringsgraben  mit der Linie 30 bis zur Haltestelle "Siegel" fährt. Von Aachen aus ist es am günstigsten, wenn man an der Haltestelle Bushof eine der Linien 11, 46, 166 oder 56 bis zur Haltestelle Siegel benutzt.

Foto vom Laufen

In Erwartung der Sprinter...  Unsere Lehrer beim Zeitstoppen

Überblick auf das frohe Treiben

 

 


 

nach Oben